Helfen Sie mit einer Spende!

IBAN: LU88 0028 1748 4039 7200

BIC: BILLLULL

logowebGeneralversammlung 2015

Anwesender Vorstand:

Frau Bodry/ Herr Frank Braun/ Herr und Frau Chrisnach/ Herr Giersch/ Frau Jéronimo

Gäste und Mitglieder:

Herr Bodry/ Frau Biewers/ Frau Ehmann/ Herr Jéronimo/ Herr und Frau Hufer/ Herr und Frau Lenertz/ Herr und Frau Ludwig/ Frau Alix Ludwig/ Herr und Frau Welter/ Frau Welschbillig

Die GV der Amicale des Malades Rénaux de l’Hôpital Kirchberg, fand dieses Jahr am 26. April 2015 im Parc Hotel in Dommeldingen statt.

Nach der Begrüßung aller Anwesenden richtete die Präsidentin ein besonderes Dankeschön an Frau Sonja Bodry und Herrn Carlo Chrisnach für ihren außergewöhnlichen Einsatz im vergangenen Jahr.

Ebenfalls ein Dankschön an alle, die sich für die Amicale einsetzen, sei es durch Spenden oder sonstige Unterstützung.

Über den Besuch von Frau Welschbillig, aus der Dialyse am KH in Ettelbrück haben wir uns sehr gefreut. Frau Welschbillig versucht, ihre Mitstreiter an der Dialyse zu motivieren sich uns anzuschließen, da es in KH Ettelbrück keine Amicale gibt.

Frau Bodry und Frau Chrisnach waren vor kurzem in der Zithaklinik und haben die Amicale vorgestellt. Es wäre schön wenn die Patienten, sowohl aus der Zithaklinik wie auch aus dem KH in Ettelbrück, sich uns anschließen würden.

Frau Bodry gab den Teilnehmern einen ausführlichen Überblick über die Aktivitäten der Amicale des vergangenen Jahres.

Nach einer Gedenkminute an unsere verstorbenen Patienten, erhielten wir den Bericht vom Kassenwart über unsere Ein-/Ausgaben. Hervorzuheben ist, die großzügige Spende der Polizei im August vergangenen Jahres.

Herr Carlo Chrisnach wird als Kassenwart durch den Kassenrevisor Frank Braun entlastet.

Das Programm des laufenden Jahres wurde von Frau Jéronimo vorgetragen. Einige Veranstaltungen sind bereits erfolgt; hier kurz eine Übersicht, an welchen Events wir bereits teilgenommen haben:

-Der Weltnierentag am 13. März fand dieses Jahr an der Place d’Armes statt, zusammen mit anderen Organisationen standen wir den Leuten für ihre Fragen zur Verfügung.

-Eppeldorf organisierte im Rahmen des Télévie, am 28. März den Gesundheitstag, hier haben wir uns den Fragen gestellt sowohl für die Amicale wie auch für Luxembourg Transplant.

-Mit der gleichen Motivation ging es am 29. März zum Relais pour la vie, wobei wir für Luxembourg Transplant an den Start gingen.

-Am 25. April war der große Abschlusstag der diesjährigen Ausgabe von Télévie. Dafür fanden wir uns im Centre de Promesse in Medernach ein, wo wir wie in Eppeldorf auch Luxembourg Transplant vertreten haben.

Wir nutzten dort die Gelegenheit mit einer Schecküberreichung von 1.000.-- € Télévie zu unterstützen und somit die Forschung gegen den Krebs. Krebs und Nierenerkrankung bzw Dialyse liegen leider sehr nah beieinander.

Weiterhin ist für dieses Jahr, am 11. Oktober, eine Schifffahrt mit der Marie-Astrid geplant.

In Planung ist ein Galakonzert Ende des Jahres; wir hoffen dass es klappt!

Und last but not least: unsere Weihnachtsfeier, für welche aber noch kein Datum festgelegt ist.

Zum Schluss bedankte sich Frau Jéronimo bei der Präsidentin und Vize-Präsidentin für ihr unermüdliches Engagement.

Unsere neuen Flyer sowie die neuerstellte Internetseite wurde den Anwesenden präsentiert.

Die Zusammenkunft am Stammtisch wurde eingestellt da der erhoffte Erfolg leider ausblieb.

Ein Mitgliedschaftsbeitrag von 10.-- € pro Jahr wird eingeführt.

Dieser Beitrag gestattet uns einen besseren Überblick über die genaue Anzahl unserer Mitglieder und um über Informationen zu verfügen, welche uns erlauben den Kontakt zu Ihnen zu erleichtern. Neue Mitglieder können sich gerne über unsere Internetseite mit uns in Verbindung setzen, bzw. uns telefonisch kontaktieren.

Die Sitzung endete um 15:00 Uhr und der Nachmittag wurde bei einer lustigen Kegelrunde abgeschlossen.

Ludmilla Chrisnach

04. 05.2015